Unsere Azubis auf den Spuren von Carl Benz – eine Wintergeschichte.

Wir schreiben den 28.11.2018. Ganz Deutschland ist im Wintertief versunken. Ganz Deutschland? Nein! Eine von unbeugsamen Azubis bevölkerte Firma rüstet sich für einen Ausflug zum Herz des Schwabenlandes.
Stuttgart bietet mit seinem Mercedes-Benz – Museum ein optimales Reiseziel für die wissbegierige Jugend, weshalb sich unser Elektro-Ausbilder J. Stark bereit erklärte, uns junge Wilde unter seine Fittiche zu nehmen.

Mitten in der Nacht, um 7:30 Uhr morgens starteten wir völlig übermüdeten Azubis standesgemäß in unserem bereits etwas angegrauten Mercedes Vito.
Bei schönstem, ortstypischem Winterwetter (kalt und trocken – noch) ging es nach Stuttgart und in die heiligen Hallen der Mercedes-Benz – Welt.

Hier haben wir nicht nur Alles über die Entstehung des Automobils und das Leben seines Entwicklers gelernt. Transportsysteme zurückliegender Epochen, wie beispielsweise Kutschen, konnten ebenso in der Ausstellung bewundert werden, wie Busse, LKWs, Flugzeuge und Sportwagen der aktuellen Zeit.
Und auch einen Einblick in die kommenden Generationen der Fortbewegungs- und Transportmittel konnten wir gewinnen.

So geflasht von den Jahrhunderten war eine Stärkung im museumseigenen Restaurant dringend nötig. An dieser Stelle sei bemerkt, dass wir nicht nur das Museum, sondern vor allem das Restaurant auf alle Fälle wieder aufsuchen würden!

Auch auf der Rückfahrt zum heimischen Standort wurde heiß über die Zukunft der Fortbewegung diskutiert, haben wir doch in dem Museum gesehen, welche Fortschritte in vergleichsweise kurzer Zeit möglich sind.

Wir sind gespannt darauf, was uns die Zukunft für Autos vor die Tür stellt.

Geschrieben von Lukas, Azubi bei WMS.